Über den Forschungsverbund Geschlecht und Handlungsmacht / Gender and Agency

Der Forschungsverbund Geschlecht und Handlungsmacht / Gender and Agency vernetzt Wissenschaftler_innen, die an der Universität Wien zu Gender-Aspekten forschen, führt bestehende Forschungskooperationen im Bereich der Gender-Forschung an der Universität Wien fort und initiiert neue disziplinäre und interdisziplinäre Forschungsprojekte und gemeinsame Schwerpunktsetzungen.

Die Schwerpunktlegung auf "Gender and Agency" setzt dabei an der Universität Wien ein Zukunftsprofil in der Genderforschung: von Analysen der Diskriminierungsgrundlagen hin zu Konzepten und Strategien der Handlungsmächtigkeit sowie der Ent-Hierarchisierung im Geschlechterkontext. Der Forschungsverbund entwickelt hierzu inhaltlich und methodisch einen innovativen intersektionellen Ansatz von "Gender and Agency" weiter.

Der Forschungsverbund unterstützt die Vertiefung, Erweiterung und weitere Vernetzung der bereits an der Universität Wien bestehenden interdisziplinären Forschungsinfrastruktur im Themenbereich Gender durch Konferenzen, Workshops, Forschungsprojekte und Publikationen.

Der Forschungsverbund stärkt nationale und internationale Kooperationen und unterstützt und vernetzt Nachwuchswissenschaftler_innen über die Grenzen der Disziplinen hinweg.

 

Sprecherin:
Univ.-Prof.in Dr.in Birgit Sauer, Institut für Politikwissenschaft

Stellvertretende Sprecher_innen:
Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Benke, LL.M., Institut für Römisches Recht und Antike Rechtsgeschichte
Univ.-Prof.in Dr.in Gabriella Hauch, Institut für Geschichte


Research Network "Gender and Agency"

The research network "Gender and Agency" aims at bringing together scientists at the University of Vienna with a focus on gender studies. It continues ongoing cooperation in the field of gender-research at the University of Vienna and will initiate new disciplinary and interdisciplinary research projects, as well as joint research foci.

The emphasis on "Gender and Agency" sets an innovative future profile in gender research within the University of Vienna, ranging from the analysis of the foundations of discrimination to concepts and policies of agency as well as de-hierarchization gender. The research network further develops an innovative intersectional approach on "Gender and Agency", both theoretical and methodological.

The research network helps to deepen, expand and to further connect an already existing interdisciplinary gender research infrastructure within the University of Vienna through conferences, workshops, research projects and publications.

The research network also reinforces national and international cooperation as well as it supports and connects young scholars with an interdisciplinary perspective.

 

Spokesperson:
Univ.-Prof.in Dr.in Birgit Sauer, Department of Political Science

Deputy Spokespersons:
Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Benke, LL.M., Department of Roman Law and Antique Legal History
Univ.-Prof.in Dr.in Gabriella Hauch, Department of History