Interview zum Thema: Corona und die Menschenrechte

Autor(en)
Elisabeth Holzleithner
Abstrakt

Corona: Recht auf Demo? Recht auf Gottesdienst?
Demonstrationsrecht, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit – Im Zuge der Corona-Pandemie ist die Diskussion um Grundrechte und ihre Einschränkungen voll entbrannt. Dabei haben die Grund- und Menschenrechte in der öffentlichen Wahrnehmung bis vor nicht allzu langer Zeit stetig an Bedeutung verloren und wurden, wenn überhaupt, nur als Minderheitenrechte wahrgenommen.
Doch dann kam Corona und nun wird über Freiheitsrechte und politische Rechte wie Demonstrationsrecht, Erwerbsfreiheit, Kunst- oder Religionsfreiheit fast täglich diskutiert und öffentlich verhandelt. Die Grund- und Menschenrechte rücken in den Fokus, denn sie betreffen plötzlich spürbar jede Einzelne, jeden Einzelnen, in dieser Pandemiezeit im ganz alltäglichen Leben. Susanne Krischke hat mit Grundrechtsexperten und Rechtsphilosophinnen gesprochen.

Organisation(en)
Institut für Rechtsphilosophie, Forschungsplattform GAIN - Gender: Ambivalent In_Visibilities, Forschungszentrum Religion and Transformation
Publikationsdatum
03-2021
ÖFOS 2012
603117 Rechtsphilosophie, 505006 Grundrechte, 505011 Menschenrechte, 505026 Verfassungsrecht
Link zum Portal
https://ucris.univie.ac.at/portal/de/publications/interview-zum-thema-corona-und-die-menschenrechte(f0e0b0ab-3848-45c6-ac58-1dfc9256a320).html